Montag, 27. März 2017

Flitzer und Biemis gut platziert

 

Es war wieder ein riesiges Vergnügen, die Jüngsten auf dem Kleinfeld Tennisspielen zu. So wie wir es seit Jahren bei unseren Kleinfeldvergleichen für Mannschaften durchführen, jeweils vier Kinder bilden eine Mannschaft, macht es wohl allen Kleinfeldkindern richtig viel Spaß. Und auch die Eltern und Betreuer hatten stets ihre Freude an dem tollen Einsatz aller Spieler über den Verlauf der Wintersaison. Sehr erfreulich ist auch die Tatsache, dass die kleinen Cracks als Mannschaft zusammenhalten. Sehr gut ist die neue Regelung aufgenommen worden, nach der nicht mehr nach Siegen oder Niederlagen gezählt wird sondern nach erspielten Punkten. Zwölf Teams hatten sich zu diesem Intersport Pieron Pokal gemeldet, mit dabei waren auch Mannschaften mit weiter Anreise, z. B. aus Wuppertal und Krefeld. Aufgeteilt in zwei Gruppen zu je 6 Teams wurde nach der Regel „Jeder gegen Jeden“ jeweils eine Tabelle ausgespielt, wobei die beiden Bocholter Mannschaften, die Biemies und die Roten Flitzer, jeweils einen guten Mittelfeldplatz in ihrer Gruppe erreicht haben. Triumphiert haben am Ende die Minicooper aus Wuppertal und die Hiesfelder Veilchen. Hier die Endtabellen: Blaue Gruppe: 1. Wuppertaler Minicooper – 1134 Punkte 2. Flürener – 932 3. Bocholter Rote Flitzer – 868 4. Biemenhorster Biemis – 861 5. Oberhausener Buschflöhe – 827 6. Millinger Zwerge – 649 Rote Gruppe: 1. Hiesfelder Veilchen – 1040 Punkte 2. CHTCler Krefeld – 981 3. Dinslakener – 981 4. TK78ger Oberhausen – 757 5. Krefelder Plauschinis – 719 6. Hamminkelner TC – 573