Sonntag, 31. Januar 2016

Kerber, Djokovic, Michalski und Schmitz

  • Die Jungen des 2. Top10-Midcourt-Turniers
    Die Jungen des 2. Top10-Midcourt-Turniers
  • Alle Sieger und Platzierten
    Alle Sieger und Platzierten
  • Mit Spannung verfolgten Spieler und Zuschauer das Finale Australian Open
    Mit Spannung verfolgten Spieler und Zuschauer das Finale Australian Open
 

Am Tag nach Angelique Kerbers historischem Triumph bei den Australian Open haben 18 Kinder ihre Sieger beim 2. Top10-Midcourt-Turnier ausgespielt. Spielberechtigt waren alle Kinder der Jahrgänge 2007 und jünger. Die Kinder zeigten dabei ein außerordentlich tolles Niveau. Kerbers Sieg am Vortag sowie das zeitgleich laufende Männerfinale haben eine ganz besondere Atmosphäre in unserer Halle geschaffen. Man hatte das Gefühl, dass die Kinder noch ein Stück motivierter und besser waren. Die Siege gingen an starke auswärtige Spieler. Bei den Jungen gewann Patrick Michalski (Kahlenberger HTC), der regelmäßig im Bezirksstützpunkt in Bocholt trainiert. Im Endspiel setzte er sich 7:4, 7:3 gegen den Krefelder Antonius Buddenberg durch. Der dritte Platz ging an Fabio Felsner (ETB SW Essen), der im kleinen Finale 7:4, 1:7, 7:5 Maximilian Jacob (Netzballverein) besiegte. Thea Schmitz vom HTC Uhlenhorst triumphierte bei den Mädchen. Zweite wurde Abigail-Bo Oberheiden (Netzballverein). Sie lieferte sich ein spannendes Duell mit der Turniersiegerin, musste sich letztendlich aber im knappsten Match des Tages 10:8, 7:9, 7:9 geschlagen geben. Den dritten Platz holte sich Victoria Gesty (BW Flüren).  Alle Platzierungen wurden ausgespielt, so dass jeder Spieler am Ende mindestens fünf Matches bestritten hat. Gespielt wurden in allen Matches zwei Gewinn-Tiebreaks bis sieben.