Donnerstag, 31. Dezember 2015

Teilnehmerrekord bei den Silvester Open

Tom Giesen (links) gewinnt gegen Brahim Fardouss

 

Teilnehmerrekord bei den Intersport Silvester Open 21 Spieler mit den Leistungsklassen zehn bis 23 haben am letzten Tag des Jahres die Gelegenheit genutzt, um wertvolle Punkte für ihr Leistungsklassen-Konto zu sammeln. Topspieler Niklas Hengefeld (TuB Bocholt, LK 10) setzte sich gegen Peter Wolferink (GW Rhede, LK 14) mit 6:1, 6:3 durch. Im Match zweier Spieler mit LK 11 gewann Robin Pischel (TV Jahn Hiesfeld) gegen den Ex-Bocholter Lukas Hinz (TC Kornwestheim) 6:3, 6:2. Der ehemalige TuB-Spieler sorgte auch für das kurioseste und spannendste Spiel des Tages. Gegen Hendrick Voss (Hiesfeld) ging er im ersten Satz mit 0:6 unter. Den zweiten Satz dominierte er dann plötzlich und gewann selber mit 6:0. Der entscheidende Matchtiebreak war dann ausgeglichen. Hinz behielt mit 10:8 die Oberhand. Elf der 21 Spieler stammten aus Bocholt, Rhede oder Dingden und hatten maßgeblichen Anteil daran, dass noch mehr Matches ausgetragen wurden als in den Jahren zuvor. Im einzigen reinen Bocholter Duell standen sich Tom Giesen (TuB) und Brahim Fardouss (Blau-Weiß) gegenüber. Dieses Match entschied Giesen auch dank seiner Aufschlagstärke mit 6:3, 6:3 für sich. Der Mix aus sportlichem Ehrgeiz und lockerer Stimmung am Silvestertag sorgte mal wieder für eine tolle Atmosphäre während des gesamten Turniertages.