Montag, 12. Dezember 2016

Tiebreak-Marathon im Viertelfinale

 

 

Starkes Niveau bei unserem, 2. Top10 Midcourt-Einzelturnier der laufenden Wintersaison. 23 Spieler hatten sich angemeldet und dabei Anreisen bis aus Magdeburg in Kauf genommen, um bei der zweiten von drei Auflagen dabei zu sein. Dabei haben zwei Spieler aus dem Bocholter Raum mit besonders starken Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. Laila Fardouss erspielte sich bei den Mädchen den vierten Platz. Sie musste Mia Hammerschmidt (Rochusclub Düsseldorf) im Kampf um den dritten Platz beim 3:7, 3:7 den Vortritt lassen. Gespielt werden immer zwei Gewinntiebreaks, so dass jedem Spieler mindestens vier Matches garantiert sind. Den Rekord für den längsten Satz des Tages stellte Ben Bosserhoff (Hamminkelner TC) auf. Nach einer starken Vorrunde, die er nach drei Erfolgen mit dem Gruppensieg krönte, unterlag er im Viertelfinale unglücklich mit 12:14, 5:7 Noah Wesselmann (BVH Dorsten).  Für Spieler des Jahrgangs 2007 war es die letzte Gelegenheit auf dem Midcourt Turniererfahrung zu sammeln. Für sie geht es ab dem neuen Jahr dann nur noch auf dem Großfeld weiter. Die Turniersiege gingen an  Maximilian Jacob (Bredeney Essen) und Victoria Gesty (BW Flüren).